Kapelle St.Bernhard Bollenwees

Ort: Rüte AI
Ausführung: 1973
Bauträgerschaft: Kapellverein Bollenwees
Publikation: Schweizerischer Heimatschutz: Die schönsten Bauten 1960 – 75. Von Otterlo zur Ölkrise. Eigenverlag, Zürich 2013. Link zur Website des Schweizer Heimatschutzes.
Dokumentation: PDF anzeigen
 
«Schwebendes Dach im Tal – Vier Wanderwege treffen sich in der Bollenwees, einer der schönsten Appenzeller Landschaften am Fälensee. Hinter dem Berggasthaus am steinigen Hang sticht der First der Freiluftkapelle zwischen den Tannenspitzen heraus und zeigt steil hinauf auf die wuchtige Bergspitze des Kreuzbergs. Die Eternitschindeln sind im Farbton der Felsen gehalten. Innen ist das Dach mit Holz ausgekleidet, was Ruhe und Wärme ausstrahlt. Es schafft einen gefassten Raum für die Gemeinschaft und sammelt akustisch die Stimmen. Als Sitzgelegenheit dienen vier Bänke, die zwischen den Betonfundamenten der schwarzen Dachbalken eingebaut sind. […] Die Ausführung des Bauwerks erfolgte durch viele freiwillige Helfer aus der Pfadi und durch lokale Unternehmer als grosses Engagement für die Gemeinschaft.» Aus: Schweizerischer Heimatschutz: Die schönsten Bauten 1960 – 75. Von Otterlo zur Ölkrise. Eigenverlag, Zürich 2013, Projekt 42.
 
 

nach oben